Am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr fiel einer Streife der Backnanger Verkehrspolizei in Aspach ein BMW auf, an dem offenbar technische Veränderungen durchgeführt wurden. Der 59-jährige BMW-Fahrer wurde schließlich in der Marbacher Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass Veränderungen an der Rad-/Reifenkombination, am Fahrwerk und an den Distanzscheiben vorgenommen wurden, welche allesamt nicht eingetragen waren. Auf Anordnung des Landratsamtes Rems-Murr-Kreis wurde ein technisches Gutachten am Pkw durchgeführt, was letztlich zu einer Zwangsstilllegung des Autos führte, da dieses als verkehrsunsicher eingestuft wurde. Der Mann muss nun mit einem Bußgeld sowie einem Punkt in Flensburg rechnen. Außerdem werden ihm die Kosten für das Gutachten in Höhe von mehreren hundert Euro in Rechnung gestellt.

Entsprechende Verkehrskontrollen mit Zielrichtung „illegale Veränderungen an Kraftfahrzeugen“ werden auch künftig ein Schwerpunkt der polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit darstellen. Durch illegal getunte Fahrzeuge wird die Sicherheit im Straßenverkehr sowie häufig auch das Abgas- und Geräuschverhalten der Fahrzeuge massiv beeinträchtigt.

Quelle: OTS https://www.presseportal.de/