Am Montagabend gegen 17 Uhr versuchte ein 23-jähriger Mann vor einem Supermarkt in der Sulzbacher Straße durch aggressives Betteln Geld von Passanten zu fordern. Als die Mitarbeiter des Supermarktes ihn vom Gelände verwiesen, täuschte er eine hilflose Lage durch eine Gehbehinderung vor und wollte das Gelände nicht verlassen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die vom Beschuldigten angesprochen wurden und Angaben zu Äußerungen und geforderten Geldbeträgen des Mannes machen können. Gegen diesen wurde ein Verfahren wegen Hausfriedensbruch und wegen aggressiven Bettelns eingeleitet.

Quelle: OTS https://www.presseportal.de/