Ein 75-jähriger Peugeot-Fahrer befuhr am Montagmorgen gegen 6.20 Uhr die B 14 und bog an der Anschlussstelle Erbstetter Straße in Richtung Backnang ab. An der Einmündung Erbstetter Straße hielt er zunächst an, bog dann in die vorfahrtsberechtigte Straße ein und übersah dabei einen Mercedes SUV, der in Richtung Erbstetten fuhr. Der 55-jährige Mercedes-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Nach vorliegenden Informationen wurden dabei die beiden Autofahrer sowie ein 55-jähriger Mitfahrer im Mercedes leicht verletzt. Die 68-jährige Mitfahrerin im Pkw Peugeot wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Alle Insassen wurden an der Unfallstelle von mehreren Teams des Rettungsdienstes erstversorgt und dann in Krankenhäuser verbracht. Die Sachschäden an den Autos, die beide abgeschleppt wurden, belaufen sich auf ca. 50.000 Euro. Während des Rettungseinsatzes und Unfallaufnahme war die Anschlussstelle Erbstetter Straße gesperrt. Eine Umleitung war eingerichtet.

Quelle: OTS https://www.presseportal.de/