Noch ungeklärt sind die Umstände, die am Freitagnachmittag im Bereich der Straße „Mühläcker“ in Bietigheim-Bissingen zum Tod eines 23 Jahre alten Mannes führten. Der 23-Jährige, der krankheitsbedingt auf einen Elektrorollstuhl angewiesen war, wurde gegen 13.50 Uhr von einer Zeugin in einer Art Regenablaufrinne parallel einer abschüssig verlaufenden Anliegerstraße liegend aufgefunden. Vermutlich war der Hund, der ihn begleitete, hinunter in die Rinne gesprungen. Möglicherweise fuhr der junge Mann mit seinem Rollstuhl zu nah an den Graben heran und der Rollstuhl kippte schließlich um. Der junge Mann konnte nur noch tot geborgen werden. Der Hund wurde an die Eltern übergeben. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Tel. 0711 6869-0, hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.

Quelle: OTS https://www.presseportal.de/