Am Dienstagmorgen ereigneten sich auf der B14 in Fahrtrichtung Stuttgart kurz nach dem Kappelbergtunnel gleich zwei Auffahrunfälle mit insgesamt sieben beteiligten Fahrzeugen. Gegen 6 Uhr kam es auf dem linken Fahrstreifen zum ersten Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen. Der vorausfahrende Pkw-Lenker musste verkehrsbedingt bremsen, die drei Hinterherfahrenden erkannten dies zu spät und fuhren jeweils auf den davor fahrenden Pkw auf. Der entstandene Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Kurz darauf kam es ebenfalls auf der linken Fahrspur zu einem weiteren Auffahrunfall, an dem drei Pkw beteiligt waren. Hierbei erlitt eine Autofahrerin nach jetzigem Kenntnisstand leichte Verletzungen. Der entstandene Schaden bei diesem Unfall beläuft sich auf insgesamt etwa 50.000 Euro.

Von den insgesamt sieben beteiligten Fahrzeugen sind fünf nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Die linke Spur ist derzeit (Stand 7:20 Uhr) blockiert. Mit entsprechenden Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen (ots)

#werbung



Von NewsBK