Eine 56-jährige Frau wurde am Montagabend Opfer eines Raubdeliktes. Sie wartetet gegen 22.10 Uhr an der U-Bahnhaltestelle Lutherkirche, als sie von einem ca. 25-jährigem Mann angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt wurde. Der Mann ging danach kurz weg, unterhielt sich noch unweit entfernt mit einer weiteren Person. Er kam dann wieder zurück und erkundigte sich erneut nach der Uhrzeit. Zeitgleich zog er nun ein Messer und forderte die Herausgabe von Geld. Danach entriss er dem Opfer die Handtasche und flüchtete zusammen mit einer weiteren männlichen Person in Richtung Stadtmitte, die unweit entfernt vom Geschehen stand. Das Opfer blieb unverletzt. Eine eingeleitete Fahndung erbrachte bisher keine weiteren Erkenntnisse auf die Tatverdächtigen, von denen folgende Beschreibungen vorliegen:

Die tatausführende Person war ca. 25 Jahre alt, 185cm groß mit einer normalen Statur. Er hatte einen dunklen Teint und war mit einem hellen Kapuzenpullover und heller Jeans bekleidet. Dieser Mann sprach mit Akzent deutsch.

Die zweite Person war etwa gleich alt, gleich groß und war dunkel gekleidet.

Weitere sachdienliche Hinweise zum Vorfall bzw. auf die beiden geflüchteten Personen wird nun von der Kriminalpolizei Waiblingen erbeten und unter Tel. 07361/5800 entgegengenommen.

Quelle: OTS https://www.presseportal.de/