Auf der B 298 zwischen Gschwend und Gaildorf stoppten Beamte der Verkehrspolizei Backnang am Montagvormittag gegen 10.40 Uhr einen VW, nachdem ihnen aufgefallen war, dass das Kennzeichen des Fahrzeuges nicht am vorgesehenen Platz angebracht war, sondern hinter der Windschutzscheibe lag. Der Pkw und der 17 Jahre alte Fahrer wurden daher einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass an dem Fahrzeug ein Gewindefahrwerk und Distanzscheiben verbaut waren, welche nicht eingetragen oder abgenommen waren. Bedingt durch diese technischen Veränderungen war die Radfreiheit zum Radinnenkasten nicht mehr gegeben. Das Fahrzeug wurde an Ort und Stelle durch die Polizei stillgelegt; der 17-Jährige muss nun wie sein Fahrbegleiter, der als Fahrzeughalter daneben saß, mit einer entsprechenden Anzeige rechnen.

Auch bei Kontrollen im Raum Murrhardt mit der Zielrichtung Ladungssicherung und Überladung war die Verkehrspolizei Backnang am Montag erfolgreich. Während des Kontrollrahmens zwischen 6.30 Uhr und 12 Uhr wurden 7 auffällige Fahrzeuge kontrolliert, wobei zwei Überladungen festgestellt und entsprechend geahndet wurden.

Quelle: OTS https://www.presseportal.de/