Am Dienstagmittag gegen 15:00 Uhr war ein 55 Jahre alter Fahrer eines Daimler-Sattelzuges auf der Autobahn A6 zwischen der Anschlussstelle Ilshofen/ Wolpertshausen und der Anschlussstelle Crailsheim unterwegs. Hierbei geriet er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Wartungsschacht, durchfuhr ein kleines Waldstück wobei er mehrere Bäume umfuhr und kam letztlich mit dem Gespann in einem Acker zum Stehen. Aus der Zugmaschine liefen zudem rund 500 Liter Diesel ins Erdreich. Gegenüber den eingesetzten Beamten gab der Fahrer spontan an, dass er wohl eingeschlafen sei. Der Sachschaden bei dem Unfall beläuft sich auf knapp 100.000 Euro. Für die Bergung des Sattelzuges musste ein Kran angefordert werden. Zudem musste das verschmutzte Erdreich abgebaggert und entsorgt werden. Der rechte Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn blieb während des Einsatzes gesperrt. Erst gegen 1:25 Uhr am Mittwoch konnte der rechte Fahrstreifen wieder freigegeben werden.

Quelle: OTS https://www.presseportal.de/