Am Donnerstag erweckte der Fahrer eines Mazda gegen 18.30 Uhr auf dem Parkdeck eines Einkaufsmarkts in der Schwieberdinger Straße in Kallenberg die Aufmerksamkeit einer Zeugin. Der Fahrer würgte zunächst den Motor seines PKW mehrfach ab und stieß letztlich gegen eine Leitplanke des Parkdecks. Die Zeugin alarmierte hierauf die Polizei. Als die Beamten des Polizeireviers Ditzingen vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass der 92 Jahre alte Fahrer des Mazda körperlich eingeschränkt war und sich ohne die Hilfe eines Gehstocks nicht zu Fuß fortbewegen konnte. Bei der Überprüfung seines „grauen“ Führerscheins wurden die Polizisten stutzig. Als sie das Dokument aus der durchsichtigen Kunststoffhülle nahmen, erkannte sie, dass es sich lediglich um eine gutgemachte Kopie des echten Dokuments handelte. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass dem Senior bereits im Jahr 2020 die Fahrerlaubnis aufgrund mangelnder Eignung entzogen worden war. Die Kopie wurde beschlagnahmt. Der Mazda wurde hierauf abgeschleppt. An der Leitplanke war kein Sachschaden entstanden. Der 92-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung rechnen.

Quelle: OTS https://www.presseportal.de/