Gegen 19:50 Uhr befuhr ein 22-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem BMW die B14 von Backnang kommend in Fahrtrichtung Stuttgart. Nachdem er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in den Tunnel einfuhr, prallte er zunächst gegen die rechte Tunnelwand, wurde von dort abgewiesen und prallte gegen die linke Tunnelwand. Der Fahrer uns sein Beifahrer konnten das Fahrzeug selbstständig verlassen. Das Fahrzeug begann stark zu rauchen, weshalb der Leutenbachtunnel in beide Fahrtrichtungen gesperrt wurde. Nachdem durch die Feuerwehr eine weitere Brandgefahr ausgeschlossen werden konnte, wurde die Fahrtrichtung Backnang gegen 21:00 Uhr wieder frei gegeben. Die Tunnelröhre in Fahrtrichtung Stuttgart blieb bis zum Abschluss der Reinigungsarbeiten durch die Straßenmeisterei bis ca. 22:50 gesperrt. Der Unfallverursacher und sein Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 70.000 EUR.

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen (ots)

#werbung



Von NewsBK