Eine Hundebesitzerin war am letzten Samstag gegen 13 Uhr in der Strutstraße beim Gassigehen. Auf einer Wiese in der Nähe des dortigen Obst- und Gartenbauvereins nahm ihr Hund mehrere Wurststücke auf und fraß diese. Die Hundebesitzerin bemerkte diesen Umstand und brachte ihren Hund, der keine Vergiftungssysteme zeigte, umgehend zum Tierarzt. Als Vorsichtsmaßnahme wurde dem Tier der Magen entleert. Weitere Wurststückchen wurden im Nachgang auf der Wiese aufgefunden. Mutmaßlich wurden diese mit einer giftigen blauen Substanz kontaminiert. Tierbesitzer sollten im dortigen Bereich besonders vorsichtig sein und ihre Tiere an der Leine führen. Die Fachdienststelle der Polizei, Gewerbe und Umwelt, hat die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise, die unter Tel. 07361/5800 entgegengenommen werden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen (ots)

#werbung



Von NewsBK