Den Ermittlungsbehörden gelang am Dienstag ein durchschlagender Ermittlungserfolg gegen mutmaßliche Drogendealer, die Rauschgift im Raum Schwaikheim verbreitet haben sollen. Ein 30-Jähriger war ins Visier der Kriminalpolizei geraten, der am Dienstag (19.12.2023) bei einem Drogengeschäft auf frischer Tat zusammen mit zwei weiteren Tatverdächtigen vorläufig festgenommen werden konnte. Die Kriminalbeamten konnten bei dem Einsatz ca. 6 Kilogramm Kokain und über 40.000 Euro mutmaßliches Dealergeld in einem Fahrzeug beschlagnahmen. Zudem befand sich in demselben Fahrzeug noch eine geladene Pfefferpistole, die ebenfalls von der Polizei als Beweismaterial sichergestellt wurde. Im Zuge einer im Nachgang durchgeführten Wohnungsdurchsuchung bei einem 31-jährigen Tatgenossen konnte weiteres Rauschgift aufgefunden werden. Es handelte sich hier um ungefähr 1,5 Kilogramm Marihuana und ca. 560 Gramm Haschisch. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart erwirkte gegen die vier Tatverdächtigen, die 20, 25, 30 und 31 Jahre alt sind, richterliche Vorführungen, die am Mittwoch stattfanden. Der Haftrichter erließ gegen alle vier Tatverdächtige Haftbefehle und setzte diese in Vollzug. Die Tatverdächtigen befinden sich nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen (ots)

#werbung



Von NewsBK