Bislang unbekannte Personen plakatierten am Donnerstagabend im Stadtgebiet Waiblingen an mehreren Örtlichkeiten ohne hierfür eine Genehmigung zu besitzen. In der Marktgasse gegenüber dem Rathaus wurden jeweils Banner aufgehängt und im Bereich zur Unterführung in der Jesistraße und am alten Postplatz unerlaubt plakatiert. Zudem wurden von unbekannten Personen Flyer mit denselben Inhalten, wie z.B.“Rechtsruck bekämpfen“ oder „Mediale Hetze gegen Migranten stoppen“ im Innenstadtgebiet verteilt. Darüber hinaus wurde der Krieg im Nahen Osten auf den Plakaten thematisiert. Der Fachdienst Staatsschutz der Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen zu dem Vorfall übernommen und bittet zur Identifizierung der unbekannten Personen um sachdienliche Hinweise die unter Tel. 07361/5800 entgegennimmt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen (ots)

#werbung



Von NewsBK