Am Montagabend kam es in einem Supermarkt in der Marbacher Straße zur körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 30-jährigen Kunden und einem 41 Jahre alten Supermarkt-Mitarbeiter. Der 30-Jährige wurde vom Angestellten aufgefordert, den Laden zu verlassen, da dieser keine Maske trug. Als er aus dem Geschäft geführt wurde, versetzte er dem 41-Jährigen einen Schlag ins Gesicht und bedrohte ihn. Es kam schließlich zur körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Männern, bei der auch ein Pfefferspray zum Einsatz kam. Da der 30-Jährige stark alkoholisiert war, wurde er in Gewahrsam genommen. Hierbei leistete er Widerstand gegen die Maßnahmen. Er verbrachte die Nacht letztlich in der Gewahrsamszelle. Das Polizeirevier Winnenden hat die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen.

Quelle: OTS https://www.presseportal.de/