Zur Klärung eines Raubüberfalls auf ein Geschäft in der Waiblinger Straße am 2. Januar 2024 bittet die Kriminalpolizei nun um Mithilfe der Bevölkerung. Die beiden Täter konnten damals u.a. mit erbeutetem Schmuck und Bargeld entkommen. Zwischenzeitlich liegt gegen einen mutmaßlichen Tatbeteiligten ein konkreter Tatverdacht vor. Es handelt sich um einen 20-jährigen Mann, der sich zwischenzeitlich wegen eines anderen Deliktes in Haft befindet. Das erbeutete Bargeld und der Schmuck konnten bislang nicht zurückerlangt werden.

Der noch unbekannte Tatverdächtige war mindestens 180 cm groß, trug eine schwarze Maskierung, eine schwarze Jacke mit zwei weißen Nähten im Schulterbereich, schwarze Arbeitshandschuhe mit hellem welligen Querstreifen, eine weiße Malerhose mit aufgesetzten schwarzen Knieeinsätzen und führte eine grau/ schwarze Sporttasche mit sich. Er ist zusammen mit dem namentlich bekannten Tatverdächtigen auf den beigefügten Screenshots der Videoaufzeichnung des Geschäfts zu sehen.

Für die Kripo ergeben sich insbesondere folgende Fragen:

  • Wer kann die getragenen Kleidungsstücke konkret einer Person zuordnen?
  • Wer kann die getragene Malerbekleidung gegebenenfalls einem Unternehmen zuordnen?
  • Wer kann weitere Hinweise geben, die zur Tataufklärung beitragen könnten?

Eingehende Hinweise werden unter Tel. 07361/5800 entgegengenommen.

Zum besseren Verständnis wird die Pressemeldung vom 2. Januar 2024 hier mit angefügt:

Winnenden: Geschäft überfallen – Polizei fahndet und bittet um Zeugenhinweise

Am heutigen Dienstagvormittag wurde in der Waiblinger Straße ein Goldankauf-Geschäft überfallen. Gegen 10.30 Uhr haben zwei maskierte Personen das Geschäft betreten, haben unter Vorhalt einer Pistole eine Mitarbeitern bedroht und die Herausgabe des Kassenbestandes erzwungen. Die Mitarbeiterin kam der Forderung nach und übergab das Bargeld, woraufhin die Täter das Geschäft verließen und zu Fuß in Richtung Bahnhof flüchteten. Die Polizei wurde nach dem Tatgeschehen informiert, die seitdem mit starken Kräften und unter Hinzuziehung eines Polizeihubschraubers nach den geflüchteten Tätern fahndet. Der Polizei liegen derzeit folgende Personenbeschreibungen von den maskierten Tätern vor: Eine Person trug eine weiße Hose mit schwarzem Stoffbesatz an den Knien sowie eine schwarze Oberbekleidung und einem schwarzen Hoodie. Zudem trug diese Person noch eine schwarze Sporttasche bei sich. Sie war ca. 185 bis 190 cm groß. Die zweite Person war etwas kleiner, ca. 180 cm groß und komplett dunkel gekleidet. Sie trug eine Sporthose und Turnschuhe. Beide Tatverdächtige waren mutmaßlich männlich. Die Polizei bittet nun um sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der beiden Tatverdächtigen beitragen könnten. Insbesondere sind Hinweise auf Personen oder Fahrzeuge von Bedeutung, die in Tatortnähe am Dienstagvormittag gesehen wurden. Eingehende Hinweise werden von der Polizei Winnenden unter Tel. 07195/6940 oder der Kriminalpolizei Waiblingen unter Tel. 07361/5800 entgegengenommen.

Von NewsBK