Am Montag überholte gegen 15:30 Uhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer auf der K1911 von Winnenden nach Waiblingen in einer langgezogenen Linkskurve trotz Gegenverkehr einen in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer. Als Folge wurde eine 41-jährige Mitsubishi-Fahrerin im Gegenverkehr zu einem starken Brems- und Ausweichmanövern gezwungen um eine drohende Kollision zu vermeiden. Hierbei kam sie mit ihrem PKW von der Fahrbahn ab, schleuderte über die Fahrbahn und kam in einem angrenzenden Waldstück zum Stehen. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend ohne anzuhalten von der Unfallstelle. Die 41-Jährige sowie ihre zwei Kinder im Alter von 3 und 9 Jahren wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 20000 Euro. Die Polizei bitte nun Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen bzw auf den geflüchteten Autofahrer geben können, insbesondere auch der überholte Radfahrer, sich beim Polizeirevier Waiblingen unter 07151/950422 zu melden.

Quelle: OTS https://www.presseportal.de/