Am Samstag gegen 14:24 Uhr befuhr ein 40-jähriger Opel-Fahrer die Ludwigsburger Straße aus Neckargröningen kommend und wollte nach links in die Remstalstraße abbiegen. Hierbei übersah er die aus Ludwigsburg entgegenkommende 43 Jahre alte Fahrerin eines Audi, die die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. In der Folge kommt es im Kreuzungsbereich zu einem halbfrontalen Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Im Laufe der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Opelfahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Er musste sich daher einer Blutentnahme unterziehen. Weiterhin war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Beide Fahrzeuge waren durch Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Kreuzungsbereich war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett blockiert, weswegen der Verkehr vor Ort durch die Polizei geregelt wurde. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf schätzungsweise 30.000 Euro. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Neben der Polizei befanden sich auch diverse Fahrzeuge der Feuerwehr und vom Rettungsdienst vor Ort.

Quelle: OTS https://www.presseportal.de/